Was sind EMS-Dienstleister (Electronic Manufacturing Services)?


SMD-Bestückung, Leiterplattenbestückung, Elektronik-Fertigung und vieles mehr…

Elektronik-Fertiger beschränken ihr Angebot heutzutage nicht mehr auf Bestückungs-Dienstleistungen. Ihr Portfolio deckt die komplette Palette der Electronic Manufacturing Services (EMS). Electronic Manufacturing Services (EMS) umfassen die gesamte Auftragsfertigung von elektronischen Baugruppen, Geräten und Systemen, inklusive der SMD-Bestückung. Das Angebot von EMS-Anbietern beinhaltet mehr als nur Elektronikfertigung und Lohnbestückung. Zu Electronic Manufacturing Services gehören folgende Dienstleistungen:

  • Elektronik-Fertigung, Leiterplatten-Bestückung (SMD-Bestückung
    (Surface Mount Devices), SMT-Bestückung (Surface Mount Technology) und Through Hole Technology(THT)
  • Elektronik-Entwicklung (Hardware und Software)
  • Endmontage kompletter elektronischer Geräte und Systeme
  • Testen und Prüfen (Automatische Optische Inspektion (AOI), Flying Probe Test (FPT),
    In Circuit Tests (ICT), Boundary Scan Tests, Funktionstest, Verdrahtungstest)
  • Reparaturdienstleistungen für Elektronik jeder Art
  • Logistik und Materialmanagement inklusive weltweiter Auslieferung.

Ein EMS-Dienstleister bietet Ihnen Electronic Manufacturing Services von der Entwicklung und SMD-Bestückung über die Montage bis hin zur Auslieferung kompletter Geräte und Systeme.

SMD-Bestückung – Tipp von ASM Siplace

Höhe von SMT-Bauteilen exakt und zuverlässig an der Maschine messen

18.05.2015

Elektro-Industrie exportiert mehr

Rekordausfuhr der deutschen Elektroindustrie im Februar 2015

22.04.2015

Elektromarkt 2014 / 2015

ZVEI prognostiziert weltweites Wachstum

01.06.2014

Wer sind die Top EMS-Anbieter in Deutschland?Nach einer Umfrage der Fachzeitschrift Markt & Technik

EMS-Dienstleister als Hard- und Software-Entwickler

EMS-Anbieter sind Lohnbestücker (SMT und THT) und Lohnfertiger für Elektronik. Darüber hinaus bieten sie Entwicklungsdienstleistungen für Hard- und Softwarelösungen sowie für komplette elektronische Geräte und Systeme. EMS-Anbieter unterstützen bei der Analyse von Systemkonzepten, erstellen Lasten- und Pflichtenhefte und realisieren Machbarkeitsstudien.

mehr

Sie konzipieren die benötigte Test- und Produktionsausrüstung und liefern das komplette Hardware und Software-Design. EMS-Dienstleister übernehmen das Leiterplatten-Design, entwickeln Schaltkonzepte und Stromlaufpläne, wählen Bauelemente aus und erstellen Leiterplatten-Layouts für die spätere Bestückung. EMS-Anbieter fertigen Prototypen und Muster des Systems oder Geräts, um vor der serienmäßigen Baugruppen-Bestückung Funktionstests vornehmen zu können. Ziel ist es, eine effiziente Serienproduktion zu gewährleisten.


Elektronik-Fertigung und SMD-Bestückung/SMT-Bestückung

Leiterplatten-Bestückung ist ein wesentlicher Bestandteil von Electronic Manufacturing Services. Sie erfolgt während der Elektronik-Fertigung durch SMT (Surface Mount Technology), THT (Through Hole Technoloy) oder Einpresstechnik.

mehr

Leiterplattenbestückung mit SMT (Surface Mount Technology)

SMD-Bestückung (Surface Mount Devices) bedeutet, dass hochgenaue SMT-Bestückungsautomaten die Bauteile auf der Leiterplatte platzieren. SMT-Bauteile für die Elektronikbestückung erhält der SMT-Bestücker in Gurten, Magazinen oder auf Blister-Trays. Reflow- oder Dampfphasen-Lötöfen verbinden die elektronischen Bauteile fest mit der Leiterplatte. Dies geschieht über lötfähige Anschlussflächen und zuvor auf die Leiterplatte aufgebrachte Lotpaste. Durch fehlende Anschlussdrähte lassen sich SMD-Baugruppen sehr dicht und vor allem beidseitig bestücken.

Elektronikbestückung mit THT (Through Hole Technology)

THT-Bestückung stellt eine Alternative zu SMT-Bestückung dar. Bei der THT-Bestückung werden bedrahtete Bauteile durch Kontaktlöcher in die Leiterplatte gesteckt. Den Einsatz solcher Bauteile bei der Bestückung nennt man auch Durchsteck- montage oder Pin-in-Hole Technology (PIH). Der Lötvorgang erfolgt von unten, indem eine Wellenlötanlage die gesamte Baugruppe über eine Welle flüssigen Lotes zieht. Die Lotwelle benetzt die durchgesteckten Pins mit Lot und stellt den Kontakt mit den Leiterbahnen her. Erfordert die THT-Bestückung eine höhere Genauigkeit, zum Beispiel bei doppelseitiger Bestückung, setzen Lohnbestücker Selektiv-Lötroboter oder Handlöten ein. Aufgrund des manuellen Aufwands ist das THT-Verfahren kostenintensiver als das SMT-Verfahren.

Einpresstechnik

Einpresstechnik bezeichnet eine Verbindungstechnik im Bereich der Leiterplatten-Bestückung. Der Bestücker stellt dabei lötfreie elektrische Verbindungen her, indem er einen Einpressstift in ein metallisiertes Loch der Leiterplatte presst (Durchkontaktierung). Da die Diagonale des Stiftquerschnitts größer ist als der Durchmesser des Lochs entsteht eine sogenannte Überpressung, die der Stift oder das Loch durch Verformung auffangen. Gleichzeitig schneiden die Stiftkanten die Metallisierung ein und es entsteht eine langlebige elektrische Verbindung.


EMS-Anbieter übernehmen Endmontage

Leiterplatten-Bestückung, Entwicklung und Fertigung gehören zum Portfolio von EMS-Anbietern, ebenso wie die Endmontage (Assembly) kompletter Geräte und Systeme. Dieser Schritt der Elektronik-Fertigung erfolgt manuell oder bei größeren Stückzahlen teilautomatisiert.

mehr

Der Bestückungs-Dienstleister montiert die Elektronik ins Gehäuse, integriert zusätzliche Module, Verkabelungen und Montageteile und installiert die System-Software. Abschließend liefert der EMS-Dienstleister das fertige Produkt aus. Für das komplette Aufgaben-Spektrum verfügen die Anbieter von Electronic Manufacturing Services über hausinterne Fachleute für Montage, Grafik-Design und technische Dokumentation (Bedienungsanleitungen usw.) sowie ein Netzwerk aus externen Dienstleistern

Nach der SMD-Bestückung und Montage: Testen und Prüfen

EMS-Anbieter müssen die Qualität der eigenen Produkte ihrer Elektronikfertigung sicherstellen. Dazu verfügen sie über umfassende Prüfverfahren.

mehr

Automatische Optische Inspektion (AOI) prüft Anordnung der SMD-Bestückung

EMS-Anbieter scannen mit AOI-Systemen die SMD-Bestückung und vergleichen die Ergebnisse mit den CAD-Daten (Computer Aided Design). Mittels Bildverarbeitungsverfahren findet der Elektronik-Fertiger falsch bestückte, verdrehte oder versetzte Bauteile und Verunreinigungen der Leiterplatte.

In Circuit Tests (ICT) erkennen Materialfehler der Bestückung

SMD-Bestücker erkennen mit dem ICT fehlerhafte Leiterbahnen (Kurzschlüsse, Unterbrechungen usw.) sowie Löt- und Bauteilefehler. Hierfür legt der Elektronik-Fertiger die Bauteile auf einen speziellen In Circuit Test-Prüfadapter aus feinen, federnd gelagerten Nadeln. Diese kontaktieren bestimmte Punkte der Baugruppe und prüfen die Schaltungen elektronisch. Der ICT kommt vor allem bei großen Losgrößen zum Einsatz.

Flying Probe Test (FPT): Bestückungs-Kontrolle für kleine Losgrößen

EMS-Dienstleister können wirtschaftliche In Circuit Tests für kleinere Losgrößen mit Hilfe vom Flying Probe Test-System realisieren. Beim Flying Probe Test folgen vier hauchdünne Nadeln einem vorher einprogrammierten Weg über die bestückte elektronische Baugruppe. In Sekundenbruchteilen prüfen sie die Bauteile und Lötstellen der THT- und SMT-Bestückung.

Boundary Scan Tests ermitteln fehlerhafte Bauelemente der Baugruppenbestückung

Beim Boundary Scan Test (Grenzpfadabtastung) verfügen die zu prüfenden SMD-Bauteile über eine spezielle Boundary Scan Zelle, über die sich Signale in die Schaltung des zu testenden elektronischen Bauteils einbringen lassen, um die korrekte Funktionsweise zu prüfen. Der Boundary Scan Test erkennt fehlerhafte Bauelemente, Löt-, Bestückungs- und Lötbadfehler beim Einsatz von SMT und THT nach der vollständigen SMD-Bestückung.

Funktionstests

Bestückungsdienstleister simulieren im Funktionstest die reale Umgebung des Geräts im eingebauten Zustand, prüfen die Funktionalität von bestückten Leiterplatten oder kompletten Geräten und stellen sicher, dass die Komponenten korrekt funktionieren.

Verdrahtungstest

Elektronik-Lohnfertiger kontrollieren beim Verdrahtungstest, einem schnellen Verbindungs- und Kurzschlusstest, alle Steckkontakte. Dabei lassen sich korrekte Verdrahtung und Funktion von Widerständen, Relais, Dioden, LEDs usw. prüfen.


EMS-Anbieter bieten Reparaturdienstleistungen

EMS-Anbieter bieten Reparaturdienstleistungen, wenn elektronische Baugruppen, Geräte oder Systeme Fehler aufweisen. Sie analysieren THT- und SMT- Baugruppen, kontrollieren die Bestückung auf Mängel, reparieren die SMD-Bestückung und übernehmen BGA Re-Works.



EMS-Dienstleister übernehmen Logistik und Materialmanagment

EMS-Dienstleister übernehmen auf Wunsch die komplette Logistik und das Materialmanagement für die Lohnbestückung (einschließlich Konsignationslager). Sie organisieren die Lagerhaltung der THT- und SMT-Bauelemente (Beistellungen), halten die fertigen Produkte vor und kümmern sich um die termingerechte Auslieferung.

mehr

In Europa gibt es etwa 1.400 EMS-Unternehmen. 450 dieser EMS-Anbieter haben Standorte im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz). Der Elektronik-Markt in Deutschland ist ein Wachstumsmarkt, vor allem für mittelständische und kleine Firmen. Ein Schwerpunkt der deutschen EMS-Branche ist die Metropolregion Nürnberg (Erlangen-Nürnberg, Oberfranken, Mittelfranken). Zu den führenden Anbietern der Region gehören:

  • VIERLING Production GmbH, Ebermannstadt
  • Assdev GmbH, Forchheim
  • Baumüller GmbH, Nürnberg
  • Birkholz Elektronische Geräte GmbH, Erlangen
  • Eker Systemtechnik-Electronic Gmbh, Röthenbach
  • Elektron Systeme und Komponenten GmbH & Co. KG, Weißenohe
  • Gossen Metrawatt GmbH, Nürnberg
  • Heitec AG, Erlangen
  • IHF Elektronik GmbH, Forchheim
  • IRP, Nürnberg
  • Pantel Elektronik AG, Erlangen
  • Siemens AG, Erlangen
  • MTP Messtechnik Produktions GmbH, Nürnberg
  • EKER Systemtechnik, Röthenbach


EMS-Dienstleister gibt es in vielen Spielarten:

  • reine SMD-Bestücker,
  • Leiterplatten-Bestücker für SMD,
  • THT und Einpresstechnik,
  • Anbieter mit Entwicklungs- und Montageabteilungen und
  • Full-Service-Anbieter